Synergy Logo Final

Das Projekt „SYNERGY“ adressiert die Notwendigkeit einer "End-to-End"-Koordination zwischen den Akteuren des Elektrizitätssektors und dies sowohl in geschäftlicher Hinsicht als auch im Bezug auf den Informationsaustausch. SYNERGY führt ein neuartiges Rahmenwerk und eine Big-Data-Architektur ein, welche Daten aus verschiedenen Quellen (Daten-APIs, historische Daten, Statistiken, Sensor-/IoT-Daten, Wetterdaten,  Energiemarktdaten und verschiedene andere offene Datenquellen) heranzieht, um den Akteuren der gesamten Wertschöpfungskette zu helfen, ihre Datenreichweite zu erhöhen, ihren internen Einsatz im Bezug auf strombezogene Optimierungsfunktionen zu verbessern und sich gleichzeitig an neuartigen Modellen zum Austausch von Datenquellen zu beteiligen.

Über die ersten Aktivitäten im Zuge des Projektes informiert der 1. Newsletter.

132007841 1287902494899683 7434008073748252985 o

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing und die Energie Güssing GmbH – die beiden österreichischen Projektpartner des EU-Projektes MERLON dürfen sich über die Lieferung eines großen Batteriespeichers kurz vor Weihnachten freuen, der nun im Stromnetz Güssing angeschlossen wird. Der Batteriespeicher wird zu Testzwecken für die Dauer von ca. einem Jahr im Zuge des Projektes aufgestellt.

Prospect Logo

Im Zuge des Projekts PROSPECT2030 wird an den Herausforderungen gearbeitet, die in Zusammenhang mit dem Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und der Annahme von Klimaschutzpolitiken stehen, mit denen alle Regionen Mitteleuropas konfrontiert sind. Alle  beteiligten Projektregionen haben ihre regionalen Energieberichte bereits abgeschlossen und beschäftigen sich nun mit der Planung von Aktivitäten bis zum Jahr 2030 im Zuge der „Regionalen Energieaktionsplänen“.

ENABLING Logo

Die letzte Pressemitteilung des Projektes ENABLING widmet sich der Abschlusskonferenz und bietet eine kurze Zusammenfassung über das Projekt. Das Projekt ENABLING basiert auf der Vision eines Konsortiums bestehend aus 16 Partnern in 13 EU und assoziierten Ländern (IL, NO) des Programmes Horizon 2020, dass die Wertschöpfungskette von Biomasse zu BBPs (Bio-Based Products and Processes) das Wirtschaftswachstum fördern, ein vernünftiges Management der natürlichen Ressourcen ermöglichen und positiv zur Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen und Ländern, in denen sie eingesetzt werden können, beitragen kann. Weitere Informationen finden Sie in der 8. Pressemitteilung des Projektes.  

Einladung Abschlusskonferenz

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Talents4Climate Logo

Am letzten Mittwoch (16.09.2020) wurde im Technologiezentrum Güssing das Schulprojekt #talents4climate mit dem ersten gemeinsamen Projektmeeting eröffnet. Das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing lud die Projektpartner O.K. Energie Haus und das Klimabündnis Österreich ein, die geplanten Maßnahmen im Projekt den 6 teilnehmenden Schulen des ökoEnergielands vorzustellen.