klimafondslogoDie PV-Förderungen des Klima- und Energiefonds wurden gestartet. Die Förderungen aus dem letzten Jahr wurden im Wesentlichen beibehalten:

  • Investförderung für Private/Betriebe (bis 5 kWp)
  • Investförderung für Land-/Forstwirtschaft

Investförderung für Private/Gewerbebetriebe/Vereine

Förderpauschale Einzelanlagen 

  • 275 Euro/kWp für freistehende Anlagen und Aufdachanlagen (max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)
  • 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen (max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)

Förderpauschale Gemeinschaftsanlagen 

  • 200 Euro/kWp für freistehende Anlagen/Aufdachanlagen (pro Antrag, max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)
  • 300 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen (pro Antrag, max. jedoch 35 % der anerkennbaren Investkosten)

vs sterm wasserwandDie Schüler der VS Strem haben sich im Laufe des Schuljahres immer wieder mit den Themen Energie und Klimawandel auseinandergesetzt. Nach dieser allgemeinen Einführung beschäftigen sie sich im Detail mit der Thematik „Wasser“. Im Zuge des Klimaschulenprojektes „Unsere Schätze – Sonne, Biomasse, Wasser“, werden die wichtigsten vier Ressourcen (Sonne, Wasser, Wald und Wiese) unter vier Schulen des ökoEnergielandes aufgeteilt und durch das Schuljahr 2016/2017 im Regelunterricht, aber auch durch Projekttage, Exkursionen und Lehrausgänge den Schülern nähergebracht.

 

2016 12 21 global 2000 josefinumAm 21. Dezember 2016 veranstaltete Global 2000 einen Umweltworkshop in der NMS Josefinum, wo geschulte Umweltkommunikatorinnen den Schülern die Auswirkungen des menschlichen Handelns auf die Umwelt begreifbar machten. Gemeinsam erarbeiteten die Teilnehmer die Hintergründe, Risiken und Konflikte in Themenfeldern wie Klimawandel und Klimaschutz. Besondere Schwerpunkte wurden auf Mobiltelefone, Kleidung, Nahrung und Transport in Bezug auf den Klimaschutz gesetzt. Der Workshop wurde im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds finanzierten und vom Europäischen Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing organisierten Klimaschulenprojektes veranstaltet. 

2016 12 15 hartberg okpark josefinumVier Klassen der NMS Josefinum besuchten den Ökopark Hartberg im Rahmen des vom Klima- und Energiefonds finanzierten und vom Europäischen Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing organisierten Klimaschulenprojektes. Den Schülern wurde die Problematik der Klimaerwärmung und des Bevölkerungswachstums durch den Klimaturm des Ökoparks nähergebracht. Der Klimaturm ist ein Mahnmal für den rücksichtslosen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Er zeigt den Besuchern aber auch den Ausweg in ein neues Zeitalter ohne fossile Brennstoffe und ohne Konsumwahn. Die sechs Stockwerke stellten die Szenarien vor, wie sich unsere Welt bei jeweils 1° C Temperaturanstieg verändern würde.

 

Logo Lebensministerium E-Mobilität ist ein Schwerpunkt der Österreichischen Bundesregierung. Aufbauend auf den bisherigen E-Mobilitätsinitiativen wollen nun BMLFUW, bmvit und Automobilimporteure mit dem vorliegenden Paket die Markteinführung der Elektromobilität in Österreich beschleunigen. Das Aktionspaket läuft im Bereich der Förderung ab 1.3.2017 bis Ende 2018, in allen anderen Bereichen bis 2020.

bmvit logoDie Fördervoraussetzungen und Detailinformationen zur Förderaktion sind ab 1.1.2017 unter www.umweltfoerderung.at verfügbar.

Zusammenfassung des Aktionspakets: Factsheet Aktionspaket E-Mobiltät

 

Auf die Initiative des Europäischen Zentrums für Erneuerbare Energie Güssing (EEE) haben die Energie Güssing und die Haustechnik Güssing bereits in bestimmten Gemeinden des ökoEnergielandes Aktionen (Heizungspumpentausch, elektronische Thermostatventile und Ölkesseltausch auf Biomasseheizung oder auf Wärmepumpen) im Interesse der Steigerung der Energieeffizienz gestartet. Diese Aktionen sind noch bis 31.1.2017 gültig! Durch die Kooperation des EEE mit Energie Burgenland wurden jetzt bestimmte Maßnahmen auf das gesamte Burgenland ausgeweitet: Bis 31.3.2017 hat man nun die Möglichkeit im ganz Burgenland zu reduziertem Preis die Heizungspumpe und den Filter austauschen zu lassen. Die Einzelheiten des Angebots finden Sie im Flyer oder kontaktieren Sie einen Energie Burgenland Servicepartner oder Ihren burgenländischen Installateur!

Pumpentauschaktion E Bgld