E Auto Testfahrt BadersdorfDie Klima- und Energiemodellregion "Das ökoEnergieland" ist bemüht, ein Angebot für Elektro-Mobilität zu schaffen (E-Auto-Verleih, Car-Sharing, etc.). Bevor dieses Angebot jedoch langfristig umgesetzt wird, können die Gemeinden der Modellregion einige E-Fahrzeugmodelle testen.

Die ersten Testfahrten fanden im Juli 2017 mit einem BMW i3 statt, welchen die Firma Kohla-Strauss GmbH für zwei Wochen den ökoEnergieland-Gemeinden zur Verfügung gestellt hat. Diese Testaktion ist auf sehr großes Interesse gestoßen. 

Die Serie der Elektromobilitäts-Testfahrten wird im Herbst 2017 mit einem Kia Soul EV weitergeführt! 

1506110523 IMG 20170922 WA0040Am ersten Herbsttag nahm die Volksschule Inzenhof unter der Führung von VL Katrin Kedl im Zuge des Klimaschulenprojektes „Alles im Überfluss?! – Energieeffizienz, Konsum, Regionalität“ bei der Weinlese bei Familie Horvath/Pail teil. Bei herrlichem Wetter marschierten die Kinder von der Schule Richtung Weingarten. Im Sinne ihrer Tradition wurden die SchülerInnen von den tüchtigen Kindergartenkindern begleitet. Bei Familie Horvath/Pail angekommen wurden sie freundlich in Empfang genommen, es wurde ihnen alles über die Weinlese, über die Herstellung von der regionalen Produkten wunderbar erklärt und danach starteten sie voller Freude mit der Arbeit. 

20170919 Forschungsweeg kickoffIm Zuge der FFG Ausschreibung "Talente Regional" wurde im ökoEnergieland ein weiteres Bildungsprojekt unter dem Titel "ForschungswEEg" gestartet!

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Wissen zum Thema Energie aufzubauen, Kinder und Jugendliche zu motivieren eine höhere Schule bzw. ein technisches Studium für deren weiteren Bildungsweg zu wählen, neue Berufsperspektiven im FTI Bereich aufzuzeigen sowie verstärkt SchülerInnen mit Migrationshintergrund einzubinden, um damit die Entwicklung interkultureller Kompetenzen zu fördern.

In Summe sind 6 Bildungseinrichtungen am Projekt beteiligt und weitere 10 Bildungseinrichtungen sind als Kooperationspartner beteiligt! Daraus wird ein großer Multiplikatoreffekt erwartet!

E Tankstelle TZ GüssingDie E-Mobilität wurde in Güssing weiter ausgebaut. Auf dem Parkplatz des Technologiezentrums Güssing (Europastraße 1) wurden zwei Stromzapfsäulen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Diese E-Tankstelle ist im Besitz der Energie Burgenland und kann mit der TANKE-Karte der BEÖ Mitglieder (z.B. Energie Burgenland, Wien Energie, EVN, KELAG, Energie Graz etc.) benutzt werden. In Güssing befindet sich noch eine zweite Lademöglichkeit am Parkplatz der Firma Haustechnik Güssing GmbH (Wiener Straße 23). Die Energie Burgenland plant eine dritte Ladestation in der Güssinger Innenstadt zu installieren.  

3Smart logoDas Projekt 3Smart verfolgt das Ziel, eine modular aufgebaute Software zu entwickeln, sowie Leitfäden für die rechtlichen Rahmenbedingungen, um ein integriertes Echtzeit-Energiemanagement für Gebäude und Energienetze im gesamten Donauraum zu ermöglichen. Getestet wird die entwickelte Energiemanagement-Software in öffentlichen Gebäuden und Stromnetzen in fünf Ländern im Donauraum – u.a. in Österreich im Bezirk Güssing.  

SHARQ Project LOGO

Das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing hat sich im vergangen Jahr dem internationalen Projektkonsortium von SHAR-Q angeschlossen, welches letztlich erfolgreich war und die beste Bewertung aus allen Einreichungen erhielt. Mit dabei ist auch der regionale Stromnetzbetreiber Energie Güssing, mit welchem man in der Pilotregion „ökoEnergieland“ unterschiedliche Feldtests plant.