Inno Green logo transparent

The Final partnership meeting of the H2020 INNO GREEN project is organized in Banja Luka on 11th and 12th of September 2018.

During the meeting, partners discussed the project results and implemented pilot actions in their regions.

On 11th of September project partners organized the virtual conference to involve local and foreign business and innovation support organizations and discuss possible paths to support SMEs in “going green”. The virtual conference discussion opened new perspectives and offered new insights pertaining green entrepreneurship development in project regions. 

ENABLING Logo

Das Projekt ENABLING basiert auf der Vision eines Konsortiums bestehend aus 16 Partnern in 13 EU und assoziierten Ländern (IL, NO) des Programmes Horizon 2020, dass die Wertschöpfungskette von Biomasse zu BBPs (Bio-Based Products and Processes) das Wirtschaftswachstum fördern, ein vernünftiges Management der natürlichen Ressourcen ermöglichen und positiv zur Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen und Ländern, in denen sie eingesetzt werden können, beitragen kann. Über die neuesten Aktivitäten im Zuge des Projektes informiert der 2. Newsletter.  

Ecarriage kickoff Rakican 2018 09 17

Am 17. September trafen sich zum offiziellen Start des Projekts E-Carriage 4CBST – (Interreg V-A Slowenien – Österreich 2014-2020) die 5 Projektpartner aus Österreich und aus Slowenien. Die österreichischen Projektpartner sind das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing und der Tourismusverband Region Güssing. Ziel des Projektes ist, dass man die Kutschentradition in der grenzüberschreitenden Region revitalisiert und gleichzeitig innovative touristische Produkte zusammen entwickelt, damit man mit den gemeinsamen Ressourcen und Kompetenzen der Partner nicht nur lokal sondern international agieren kann.

DSC 0013Das 2. Fachforum, welches im Zuge des Interreg AT-HU Projektes „Ökoachse“ stattfand, ging am 6. September 2018 in Körmend über die Bühne. Die Delegation des Ökoenergielandes konnte sich ein Bild über den aktuellen Stand des Energiemanagements in der Kleinregion Körmend machen. Im Zuge des Projektes werden Akzente gesetzt, um die benachbarten Regionen in den Bereichen Energiemanagement, Roh- und Reststoffsammlung und deren Verwertung stärker zusammenzubinden.

DSC 0035Am 6. September 2018 besuchte eine Delegation des Ökoenergielandes die Kleinregion Körmend. Die Teilnehmer wurden über die Fortschritte und die Herausforderungen der Energieherstellung, -versorgung, -effizienz und des Energiemanagements in der Kleinregion Körmend informiert. Das Interreg AT-HU Projekt „Ökoachse“ hat sich zum Ziel gesetzt, dass sich die benachbarten Regionen besser kennenlernen und in der Region durch grenzüberschreitenden Kooperationen sich weiterentwickeln.

SharQ20180725 Bruessel

Internationales Forschungsprojekt „SHAR-Q“ zieht eine erfolgreiche Zwischenbilanz in Brüssel

Güssing/Brüssel – Seit nunmehr eineinhalb Jahren sind das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing sowie der lokale Stromnetzbetreiber Energie Güssing, als Teil eines internationalen Konsortiums, mit den Arbeiten im Forschungsprojekt „SHAR-Q“ beschäftigt und können eine überaus positive Zwischenbilanz ziehen.